Mamma mia, Mamallapuram!

Selbstie vor Plastiknetzen am Strand von Mamallapuram
image

Halloween oder Disneyworld? Bei den einheimischen Steinmetzen kann man sich nie sicher sein
image

Shiva-Colonia-Reisende Hannelore liebäugelt bei diesem Anblick mit Leberwurst vom Zicklein – das auf dem großen Felsenrelief „Arjunas Buße“ einen Stunt vollführt
image

Krishnas Butterball ist eine ganz schön harte Nuss
image

Petra ist eine starke Frau. 4000 Tonnen sind für sie kein Problem
image

Stairways to heaven auf Indisch
image

Die Fünf Rathas, zwei Kilometer südlich des Dorfzentrums, sind so etwas wie eine Mustertempelschau aus dem 7. Jahrhundert
image

Unser täglich Fotoshooting – für die Inder sind große bleiche Frauen offenbar ein Muss
image

Erst das Shooting, dann das Vergnügen
image

Shiva hatte deutliche Erektionsprobleme, sonst gäbe es nicht überall diese wunderbar gelungenen Penis-Parodien. Hier posiert Frau Nadolny mit einer der kleinsten Lingam-Skulpturen vor dem Shiva-Schrein nahe der Tiger Cave
image

Karnevalistin Anne Weiss wundert sich: Hab ich was im Gesicht?
image

1 thought on “Mamma mia, Mamallapuram!

  1. Pingback: Zusatzartikel: "Nit alles, wat en Loch hät, is kapott" - Shiva ColoniaShiva Colonia

Kommentare sind geschlossen.